14.09.2010

In looooove: Caroline Herrera New York Spring 2011

Botanical Plates - Carolina Herrera Spring 2011


Okay, we just got around to buying or making some of the key pieces of this season - fall 2010 – and now we have to adjust again! Opening up on my homescreen every day is style.com or fashionologie.com, pointing on the newest runway shows in New York with the spring 2011 collections. Until now I wasn't too excited about the looks, but … ohhh have I found some looks today!:

Carolina Herrera's program notes explained that Spring was inspired by two things: the traditional clothes of Korea, and botanical plates collected in the eighteenth century. [...] The tall, wide-brimmed straw hats (customarily worn by men in Korea) and the superfluous obilike bows that decorated the bust- and waistlines of evening dresses hardly dispelled the disquiet, nor did floral prints complete with calligraphy detailing the plant's name and origins. Happily, there was also a lot here of a more subtle nature. The more restrained gowns suggested that Herrera can still teach a thing or two to the up-and-comers gunning for the Park Avenue set. In particular, a lotus-blossom-embroidered blouse and olive to-the-floor skirt and a forest green metallic fils coupe column dress with a slightly asymmetrical neckline nailed the understated grandeur that's long been a Herrera signature.[…]
Review from Style.com

You may call me easily pleased, but I am more than thrilled about those prints of old botanical plates. Just right for my historical and vintage taste. Thus I cannot agree with the fine but subtle criticism in style.com's review. Other than that I concur: you cannot miss the grandeur of Grande Dame Carolina Herrera in spring 2011!

Forms and Shapes - Carolina Herrera  Spring 2011

I defined three major parts of this collection, which I find most intriguing and composed a little collage of each of them: Shape & Form, Botanical Plates and Bows on Dresses. There would be so much more to mention like the Korean straw hats or the Asian inspired hairstyles (Oh my word, we have to find out how to style that!) I hope you enjoy the collages! Have a good Tuesday. I am waiting for the builders in our house to leave and finish working because my mom and I actually want to go to cityhall to open our business ;-)!
Yours, Theresa

Bows on Dresses - Carolina Herrera Spring 2011

Okay, jetzt haben wir gerade die ersten Keypieces für Winter 2010 gekauft oder gemacht und nun müssen wir uns schon wieder anpassen! Auf meinem Homescreen im Browser werden auf style.com und fashionologie.com ständig die neuesten Trends von den Laufstegen aus New York gezeigt – also Frühling 2011. Bisher hatten mich die Looks und Kleider noch nicht begeistert, aber … ohhh, hat sich das heute geändert:

Carolina Herera's Notizen erklärten, dass der Frühling von zwei Dingen inspiriert wurden: traditionelle Kleidung aus Korea und botanische Zeichnungen aus dem 18. Jahrhundert. […] Die hohen, breitkrempigen Strohhüte (traditionellerweise von Männern in Korea getragen) und die eigentlich überflüssigen Schleifen, die Brust- und Taillenlinien der Abendkleider schmückten konnten die Unruhe kaum verbannen, noch taten dies die floralen Drucke (komplett mit kalligraphischer Typographie, welche Namen und Herkunft der Pflanzen verraten). Zum Glück gab es auch vieles zu sehen, welches feinsinniger und subtilerer Natur war. Die zurückhaltenden Gewänder zeigten deutlich, dass Herrera den aufstrebenden Jungdesignern noch das eine oder andere beibringen kann. Vor allem die Bluse bestickt mit Lotusblumen und einem olivfarbenen bodenlangen Rock oder ein waldgrünes metallischglänzendes statueskenhaftes Kleid mit leicht assymetrischer Halslinie untermalte die Grandeur, die schon lang Herreras Markenzeichen ist.
Kritik: Style.com - linkisch übersetzt von Thea ;-)
Man mag mich für leicht zufriedenzustellen halten, aber ich bin über die Maße begeistert von den Drucken der botanischen Zeichnungen. Dies ist genau nach meinem historischen Geschmack ;-)! Der feinen aber hörbaren Kritik im Style.com-Review kann ich also nicht zustimmen. Ansonsten stimmt schon, was er/sie sagt: die Grandeur der Grande Dame Carolina Herrera ist auch im Frühjahr 2011 nicht zu übersehen!

Ich habe drei Collagen vorbereitet, in denen ich die für mich wichtigsten Details der Kollektion zusammenfasse: Form & Silhouette, Botanische Drucke und Schleifen auf Kleidern. Es gäbe noch viel zu erwähnen: koreanische Strohhüte oder die asiatisch anmutenden Frisuren (da müssen wir noch rauskriegen, wie wir das nachstylen, stimmts!?) Ich hoffe, ihr mögt sie!
Ich warte jetzt sehnlichst, dass die Bauarbeiter aus unserem Haus verschwinden (unangemeldet gekommen!), weil ich mit meiner Mutter eigentlich heute aufs Gewerbeamt will, um Neu4bauer anzumelden!!! Also drückt die Daumen!
Eure Thea

See some chosen details of CH's show (Click here to view all the details on VOGUE):



3 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

;) Oh ja, das passt zu Dir, liebe Thea!

Monique hat gesagt…

this blog is so beautiful! <3

Theresa und Eva-Maria hat gesagt…

Thank you very much!!!