31.07.2009

Auf nach Kanada

img style=

... today it is only a 3 hour ride to Berlin and tomorrow our flight will go from there to Paris to Toronto to Winnipeg (long, long hours!) and - yes, Vanessa - we already had hard discussions about how MANY and WHICH books to take :-) However I also love to buy books at the airport so I am pretty calm about that topic!

For today another outfit shot. In the last months I didn't feel at all like dressing up, feeling tired, bloated and tumid :-). Living at home with the healthy and delicious food from my mom changed this feeling completely and today is the first day I wore my stewardess-navyblue-dress again. It IS indeed really short and I even spiced it up with my new sandals I just bought (gladiator sandals which have another season this year). By the way: I love this little button I am wearing: it is an emblem from the Hard Rock Café New York which I bought 2 years ago (this was the last time I saw my hostfamily :-).

gift-bag

Last but not least I am holding four self-made paper bags (made from old calendar sheets from a 1920s flapper girl calendar). I have some little presents for friends in them. This is the official post for my dad: that's why we really don't throw those old calendars away :-) (we just organized our attic together and had some discussions about paper, calendars and especially empty boxes - keep or throw away?????)

img style=

... heute zwar nur nach Berlin mit dem Auto, aber morgen geht es dann von Tegel über Paris und Toronto nach Winnipeg (lange, lange Stunden) und - ja, Vanessa - es gab schon hitzige Diskussionen über die mitzunehmenden Bücher :-). Da ich aber auch sehr gern Bücher am Flughafen kaufe, mache ich mir nicht allzu große Sorgen. Außerdem freue ich mich schrecklich auf die englischen Bücher im kanadischen "Chapters" oder so ;-)

Heute also noch einmal ein Outfit-Shoot. In den letzten Monaten fühlte ich mich überhaupt nicht wie "Aufstylen-und-Fotos-machen" - ständig müde, träge, aufgedunsen. Nachdem ich jetzt schon einige Wochen wieder zu Hause bin und nicht nur die Fürsorge, sondern auch das gesunde und leckere Essen meiner Mutter genieße, hat sich dieses Gefühl zum Glück verflüchtigt. Heute war also der erste Tag, an dem ich mein navy-blaues Stewardess-Kleid wieder einmal angezogen habe. JA, es IST sehr kurz *hehe*. Dazu hatte ich auch noch die neuen Gladiatoren-Sandalen an, die ich mir vor ein paar Tagen gekauft hatte.
tuch

Übrigens: wunderbar finde ich die kleine Brosche - sie ist ein Emblem vom HardRock Café New York, welches ich vor 2 Jahren gekauft habe (übrigens habe ich damals auch das letzte Mal meine Gastfamilie gesehen - das passt also ;-).


Und zu guter Letzt: in der Hand halte ich vier selbstgemachte Papiertüten aus alten Kalenderseiten (ein 20er-Jahre-Flapper-Girl-Kalender). Darin befinden sich einige kleine Geschenke für Freunde etc. in Kanada. Und jetzt zur offiziellen Aussage dieses Posts an meinen Vater: deshalb schmeißen wir solche alten Kalender nämlich nicht weg :-) (wir haben erst einen ganzen Tag gemeinsam den Boden aufgeräumt und hatten einige Diskussionsn über Papier, Kalender und - vor allem! - leere Schuhboxen. Eine unendliche Geschichte!).

2 Kommentare:

Anne e le manine d'oro hat gesagt…

Next time you come to Canada, you have to come to Montréal ! Have a superbe trip. Vancouver, Victoria and Seattle are beautiful cities !

Sandra Wolff hat gesagt…

Ich wünsch euch janz doll fille Spaß. Wie gern würde ich jetzt auch nach Canada fliegen. Vancouver, Victoria & Seattle. In den drei wundervollen Städten hatte ich meine besten Zeiten. Ich erwarte eine ausführliche Reiseberichterstattung...